Waldpädagogische Aktionen (Teil III)

Waldpädagogische Aktionen (Teil III)

Bäume sind die größten Lebewesen der Erde und können ein Alter von mehreren 1.000 Jahren erreichen. Schon die Urvölker haben Bäume verehrt, oft waren sie heilige Orte. Viele Ortschaften hatten früher ihre Dorflinde, die das Zentrum bildete und als beliebter Treffpunkt für den Nachrichtenaustausch galt. Schon Kinder wissen: Viele Bäume bilden einen Wald und einen Wald umgibt oft etwas Mystisches. So spielen Wälder auch in vielen Märchen eine zentrale Rolle und dienen als Kulisse, sei es bei Hänsel und Gretel, Rotkäppchen oder dem Froschkönig. Auch Rübezahl aus dem Riesengebirge, die Trolle in Skandinavien oder das Märchen „Das kalte Herz“ von Wilhelm Hauff sind untrennbar mit dem Wald und seinen Bäumen verbunden.

Die Wälder sind seit Jahrtausenden Teil des menschlichen Lebens. Sie dienen nicht nur als Quelle der Inspiration, sondern auch als Lebensspender, Wasserspeicher und ökonomischer Warenlieferant. Weltweit soll es nach Auswertung von Satellitenbildern ca. 3 Billionen Bäume geben. In Deutschlands Wäldern gibt es laut der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald 77 verschiedene Baumarten (Stand 2019). (1) Diese Fortbildungseinheit liefert informative Einblicke in die Welt der Bäume und zugleich zahlreiche Anregungen zu waldpädagogischen Aktionen mit Kita-Kindern.

Scroll to Top