Waldpädagogische Aktionen (Teil I)

Waldpädagogische Aktionen (Teil I)

Welches Kind kennt es nicht: das berühmte Bambi, das im gleichnamigen Walt-Disney-Film die Hauptfigur spielt. Seither wird der Name „Bambi“ oft als Synonym für ein Rehkitz verwendet und hat damit bei Generationen von Kindern eine zoologische Begriffsverwirrung bewirkt. Denn genau genommen ist das Film-Bambi kein Rehkitz, sondern ein Hirschkalb. Dieser kuriose Bambi-Irrtum kann in einer Kindergartengruppe ein dankbarer Aufhänger sein, die Großsäuger des Waldes etwas näher zu betrachten.

Rehe, Hirsche oder Wildschweine prägen die einheimische Waldlandschaft seit Menschengedenken. Doch leider bekommt man die scheuen Waldbewohner in freier Wildbahn eher selten zu Gesicht. Wer Glück hat, kann sie nur aus Entfernung auf Feldern oder Wiesen beobachten, was aber nicht heißt, dass es nicht viel über sie zu lernen gibt.
Diese naturorientierte Fortbildungseinheit besteht aus 2 Einheiten und soll Lust machen, sich intensiver mit dem Thema Waldpädagogik zu beschäftigen. Sie liefert eine Fülle an Aktionen und Bewegungsspielen, die an einem Waldtag vor allem mit Vorschulkindern gut umzusetzen sind. In diesem ersten Teil stehen das Reh und das Wildschwein im Fokus. Die zweite Einheit beschäftigt sich mit dem Wolf und dem Fuchs und erscheint in der nächsten Ausgabe der Kita Akademie.

Scroll to Top