Alltagsintegrierte Sprachbildung

Alltagsintegrierte Sprachbildung

„Sprache ist das Tor zur Welt!“ Dieser bekannte Spruch drückt aus, wie wichtig die sprachliche Bildung für die Entwicklung von Kindern ist. Da Kinder immer mehr Zeit in Kindertagesstätten verbringen, ist es umso wichtiger, als Betreuungskraft ein sprachförderndes Umfeld zu schaffen.
Sprache hat Einfluss auf das soziale Leben, den Umgang mit den eigenen Gefühlen und Bedürfnissen sowie weitere ko- gnitive Fähigkeiten. Die alltagsintegrierte Sprachbildung fördert die sprachliche Entwicklung im Alltag. Es werden dazu keine speziellen Programme, bestimmten Materialien oder langwierigen Fortbildungen benötigt. Da Kinder vom Vorbild lernen, kann jede pädagogische Kraft durch ihre eigenen Verhaltensweisen den Spracherwerb der Kinder positiv beeinflussen. Wer mit Kindern arbeitet, sollte stets ein gutes Sprachvorbild sein, die Kinder als Gesprächspartner ernst nehmen und sie darin bestärken, ohne Hemmungen zu sprechen. Wie genau das aussehen kann, welche konkreten Aktivitäten oder Spiele förderlich für den Spracherwerb sind, ist Inhalt dieser Lerneinheit.

Scroll to Top