Waldpädagogische Aktionen (Teil V)

Waldpädagogische Aktionen (Teil V)

Zapfen sind elementare Naturmaterialien der Waldpädagogik. Jedes Kind kennt sie, sie sind das ganze Jahr verfügbar, von unterschiedlicher Form und Größe, transportabel, und sie lassen sich äußerst vielseitig verwenden: zum Basteln, Bauen oder Werfen. Mit Zapfen lassen sich ohne viel Aufwand und ohne weitere Materialien viele pädagogische Spielformen durchführen. Im Wald findet man oft Zapfen, die schnell als Tannenzapfen deklariert werden. Doch in den meisten Fällen sind es gar keine! Sie stammen in der Regel von einer Fichte, Douglasie oder einer Kiefer, denn nur diese fallen komplett auf den Boden, wenn sie reif sind. In diesem Zusammenhang stellt sich die Frage: Wie kann man die Zapfen von Nadelbäumen überhaupt unterscheiden? Und wie lassen sich Zapfen in waldpädagogische Aktionen einbinden? In dieser Fortbildungseinheit dreht sich alles um die verholzten Blüten der Nadelbäume. Die Abschnitte zu den waldpäda- gogischen Aktionen enthalten zahlreiche Ideen, wie Zapfen in kindgerechte Spiele integriert werden können.

Scroll to Top