Lebensmittelhygiene in der Kita

Lebensmittelhygiene in der Kita

Der Umgang mit Lebensmitteln in Kitas ist vielfältig. Kinder und Eltern bringen Speisen mit, das Mittagessen wird angeliefert, Kinder unterstützen bei der Zubereitung von Mahlzeiten oder kochen mit den Mitarbeiterinnen. Erforderlich ist grundsätzlich eine gute Hygienepraxis aller Personen. Dazu zählen die Mitarbeiterinnen der Kita ebenso wie die Eltern oder Kinder, die mit Lebensmitteln in Berührung kommen. Zu achten ist dabei auf persönliche Hygienemaßnahmen, die richtige Lebensmittelhygiene sowie eine hygienisch einwandfreie Umgebung in der Küche und im Essbereich. Die Mit- arbeiterinnen der Kita müssen die vom Gesetzgeber erlassenen Anforderungen im Umgang mit Lebensmitteln einhalten. Maßgebend ist die Verordnung EG Nr. 852/2004 über Lebensmittelhygiene. Inwieweit der Umgang mit Lebensmitteln in der Kindertagesstätte unter das Lebensmittelrecht fällt, bestimmen der Zweck des Umgangs mit Lebensmitteln und das damit verbundene Risiko. Entscheidend ist auch, ob es sich um ein regelmäßiges Geschehen handelt (mehr als 3-mal im Jahr) oder um ein einmaliges Geschehen.
In dieser Fortbildungseinheit lernen Sie, wie Sie mit Lebensmitteln in der Kita hygienisch umgehen, wer unter welchen Bedingungen bei der Zubereitung helfen darf und worauf Sie bei der Zubereitung und Verteilung der Speisen besonderes Augenmerk legen müssen.

Scroll to Top