Koordinationsförderung in der Kita

Koordinationsförderung in der Kita

Während konditionelle Fähigkeiten (Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit und Schnelligkeit) im jungen Kindesalter noch nicht gezielt gefördert werden sollten, können koordinative Fähigkeiten von klein auf gefördert werden, da das zentrale Nervensystem bedeutend früher ausgeprägt ist als andere Wachstumsprozesse. Forschungsergebnisse belegen, dass die Förderung koordinativer Fähigkeiten einen positiven Einfluss auf die gesamtheitliche Entwicklung des Kindes hat. Koordinationsförderung sollte in Form von unbewusster Schulung durch spielerische Übungsformen stattfinden und keinen Trainingscharakter aufweisen. Besondere Aufmerksamkeit sollte dabei dem Bewegungsgefühl der Kinder gewidmet werden. Diese Lerneinheit stellt eine Fortführung und Vertiefung des Beitrags „Bewegung und Bewegungsförderung“ aus Ausgabe 01/21 dar. Sie beleuchtet die Koordinationsförderung als einen Baustein der Bewegungsförderung, der einen etwas gezielteren Fokus auf bestimmte Fähigkeiten der Kinder legt. Sie sollten daher zuerst die Fortbildungseinheit zur Bewegungsförderung absolvieren und im Anschluss daran diese Einheit bearbeiten.

Scroll to Top