Kinder stärken – Resilienz fördern

Kinder stärken – Resilienz fördern

Resilienz ist die Fähigkeit, mit Krisen und Widrigkeiten im Leben umgehen zu können. Der Begriff leitet sich von dem englischen Wort „resilience“ (Spannkraft, Widerstandsfähigkeit, Elastizität) ab. Die Themen Resilienz und Resilienzförderung sind somit auch im Hinblick auf pädagogisches Arbeiten in Bildungseinrichtungen durchaus aktuell. Forschungsstudien zeigen auf, welche Schutzfaktoren für die seelische, geistige und körperliche Widerstandskraft und -fähigkeit von Kindern von Bedeutung sind. Die Ergebnisse unterschiedlicher Forschungsrichtungen wie der Bindungsforschung, der Hirnforschung und der Resilienzforschung weisen darauf hin, dass persönliche Beziehungs- und Bindungserfahrungen zu den wichtigsten Bezugspersonen die gesamte Entwicklung der kindlichen Persönlichkeit beeinflussen und prägen. Resilienz umfasst einen sehr großen Themenkomplex. In diesem Beitrag werden die Aspekte skizziert, die für diese Lerneinheit relevant sind. Die Chance der Pädagogik liegt darin, Kinder in der Kita positiv in ihren individuellen Entwick- lungsprozessen zu begleiten und nicht nur bei der Auflösung von Risikosituationen Hilfestellung zu geben. Es geht somit darum, ressourcen- und bewältigungsorientierte Kompetenzen bei Kindern frühzeitig und gezielt zu stärken.

Scroll to Top