Bewegung und Bewegungsförderung

Bewegung und Bewegungsförderung

Die gravierenden Veränderungen der letzten Jahrzehnte in den kindlichen Lebenswelten führen für viele Kinder zu einem Mangel an Bewegung. Dies stellt aufgrund der hohen Bedeutung von Bewegung für die motorische und kognitive Entwicklung der Kinder sowie für ihre gegenwärtige und lebenslange Gesundheit ein ernstzunehmendes Problem dar. Die Nationalen Empfehlungen für Bewegung und Bewegungsförderung, veröffentlicht vom Bundesministerium für Gesundheit, liefern klare Angaben zum notwendigen bzw. erstrebenswerten Bewegungsumfang für alle Altersgruppen. Um den Kindern dieses ausreichende Maß an Bewegung zu ermöglichen, muss die Bewegungsförderung ein fester Bestandteil des Alltags der Kinder in Kindertagesstätte und Kindergarten sein bzw. werden. Zentrale Elemente dieser Bewegungsförderung sollten dabei Freude, Könnenserfahrungen und Erfolgserlebnisse sein.

Eine weitere Lerneinheit zu diesem Thema (voraussichtlich Ausgabe 2/2021) legt den Fokus auf die Koordination, welche bereits in jungen Jahren gezielt gefördert werden kann und nachweislich einen positiven Einfluss auf die gesamtheitliche Entwicklung des Kindes ausübt. Die Förderung sollte allerdings keinen Trainingscharakter haben, sondern vielmehr einen unbewussten und spielerischen Ansatz verfolgen.

Scroll to Top